Krimi/Thriller
Kommentare 1

[Rezension] Schutzlos

Schutzlos

Schutzlos stammt von Jeffery Deaver und gehört zu seinen schon etwas älteren Einzelbänden. Nachdem ich ja bei seiner Reihe um den Ermittler Lincoln Rhyme endlich mal auf dem aktuellen stand bin und mir diverse andere seiner Standalones gut gefallen haben, dacht ich, ich mache mal damit weiter. Es gab aber auch noch einen ganz anderen, leicht nerdigen, Grund – aber dazu später mehr 🙂

Schutzlos

Jeffery Deaver

Corte ist mehr als nur ein einfacher Bodyguard – er ist das, was man in Fachkreisen einen “Schäfer” nennt und wenn er eingesetzt wird, dann ist es wirklich gefährlich. Ein alter Gegenspieler von Corte, Henry Loving, ein gefürchteter Entführer und gnadenloser Folterer, der aus den Personen, auf die er angesetzt wird jede Information herausholt, also ein “Lifter”, wurde auf die Familie Kessler angesetzt. Corte hat den Auftrag, die Familie vor ihm zu beschützen. Das Problem ist, dass in dieser Familie niemand das ist, was er auf den ersten Blick zu sein scheint …

Ein Blick in den Rückspiegel zeigte eine Teilansicht des Wagens, der ohne Hast im Verkehr mitschwamm, gesteuert von einem Mann, der sich in seinem Aussehen kaum von hundert anderen Fahrern auf diesem kürzlich neu asphaltierten, geteilten Highway unterschied. Schutzlos, S. 7

Mein Eindruck:

Actionreich, spannend und intelligent ausgedacht

Schäfer, Lifter …

Aufgefallen ist mir diese Geschichte von Jeffery Deaver wegen der Begriffe “Schäfer” “Lifter” und “Bundesschutzbeauftragter” – mir ist dabei unwillkürlich Francis Ackerman jr. und sein Bruder eingefallen, die ja bei einer ganz ähnlichen Organisation mit ähnlichen Begriffen aktiv waren. Da ich Ackerman jr. nach wie vor irgendwie mag, war ich halt auch neugierig auf dieses Buch 🙂

Geheimnisse

Die Hauptperson, die Corte beschützen soll ist Ryan Kessler, ein Polizist aus Washington. Warum der Lifter, also Henry Loving, es ausgerechnet auf ihn abgesehen hat bleibt sehr lange unklar, da Kessler offenbar hauptsächlich, von einer länger zurückliegenden Heldentat abgesehen, vollkommen normale, unspektakuläre Fälle bearbeitet hat. Da es aber Cortes Job ist, Kessler und seine Familie zu beschützen, muss er mehr über diesen herausfinden.

Gut versteckt

Dieses Nicht-Wissen setzt Deaver geschickt ein, um mich als Leser immer wieder in die Irre zu führen. Zwischendurch dachte mehr als einmal endlich Kesslers Geheimnis gelüftet zu haben – aber Fehlanzeige 🙂 Ganz am Schluß, wenn das Rätsel endgültig gelöst wird, musste ich leider ganz begeistert  feststellen, dass die Lösung für mich die ganze Zeit sichtbar gewesen ist – ich habe es nur nicht begriffen 🙂 Ich liebe das einfach 🙂

Irritierend

Ein bisschen irritiert haben mich immer wieder die Hinweise auf diverse Brettspiele, mit denen ich nicht so wirklich etwas anfangen konnte. Oft zitiert er auch aus Spielregeln zu diesen Spielen, aber da ich nicht eines dieser Spiele kannte geschweige denn je gespielt habe war ich etwas ratlos. Ärgerlich fand ich, dass Corte gelegentlich zu so etwas wie einem Superhirn mutierte und immer wieder mit seinen ganzen Abschlüssen prahlte – aber naja,l das ist schon jammern auf hohem Niveau 🙂

Ausgewogen

Alles in allem fand ich Schutzlos aber ein sehr ausgewogenes Buch. Das Verhältnis zwischen dem Lösen der Geheimnisse und der Action fand ich ausgewogen, das Wechseln zwischen den Sichtweisen der Protagonisten sorgte für ein gutes Tempo und die Auflösung über all die Geheimnisse der Familie Kessler fand ich ausgesprochen zufriedenstellend.

Mein Fazit:

Schutzlos von Jeffery Deaver hat mir viel Freude bereitet, weil ich es liebe, Rätsel zu lösen. Dazu hat man in diesem Buch jede Menge Gelegenheiten – aber am Ende stellt man fest, dass man nichts weiß 🙂

Buchinfos
  • Titel: Schutzlos 
  • Originaltitel: Edge
  • Autor/in: Jeffery Deaver
  • Übersetzer/in: Fred Kinzel
  • Verlag: Blanvalet Verlag
  • Genre: Thriller
  • Erscheinungsjahr: 2012
  • ISBN: 978-3-442-37720-6
  • Form: TB,  512 Seiten
  • Preis: 9,99 €

1 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.