Zahlenspiele
Schreibe einen Kommentar

10 spannende Bücher für eine einsame Insel

Bücher einsame Insel

10 spannende Bücher für eine einsame Insel – Die Vorstellung, eine gewisse Zeit, sagen wir ein Jahr, auf einer einsamen Insel zu verbringen, finde ich irgendwie immer wieder verlockend – vorausgesetzt, ich blende die Tatsache aus, dass ich mich als Robinson Crusoe wirklich schlecht machen würde. Aber ein Jahr auf einer Art Quarantäne-Südsee-Insel, ganz alleine, aber mit allem was man zum Leben braucht wie Essen, Trinken und Medikamente gut versorgt? Ich müsste mir nur noch 10 Bücher aussuchen, die mir dieses eine Jahr über die aufkommende Langeweile hinweghelfen? Das bekäme ich locker hin. Immerhin wäre da ja dann das Wetter deutlich besser als hier …

Ganz viel spannende Lektüre

Natürlich nähme ich jede Menge Crime&Thrill mit auf eine einsame Insel – aber auch ein gewisses Maß an Fantasy darf auf diesem Ausflug nicht fehlen. Die meisten der hier aufgeführten Bücher habe ich ohnehin schon mehr als einmal gelesen und habe dabei immer wieder neue, spannende Kleinigkeiten entdeckt, die mich begeistert haben. Genau deswegen habe ich sie auch ausgesucht.

The Stand – Das letzte Gefecht

Das letzte Gefecht

Stephen King

In einem entvölkerten Amerika versucht eine Handvoll Überlebende die Zivilisation zu retten. Ihr Gegenspieler ist eine mythische Gestalt, die man den Dunklen Mann nennt, eine Verkörperung des absolut Bösen. In der Wüste Nevada kommt es zum Entscheidungskampf um das Schicksal der Menschheit.


Relic – Museum der Angst

Relic

Douglas Preston &Lincoln Child

Im Museum of Natural History gehen seltsame und schreckliche Dinge vor sich. Zuerst werden die Leichen von zwei Jungen gefunden, kurz darauf taucht die Leiche eines Wachmannes auf. Alle drei wurden schrecklich verstümmelt und weisen diverse Spuren von Tierfraß auf. Obduktion und DNA-Analyse werfen aber mehr Fragen auf, statt Antworten zu geben. Alles deutet auf eine rätselhafte, mysteriöse Kreatur namens Mbwun hin, die Reinkarnation einer Gottheit der Kothoga, einer verschwundenen Zivilisation des brasilianischen Regenwalds.


Die Herren der grünen Insel

Die Herren der grünen Insel

Kiera Brennan

Irland im 12. Jahrhundert – eine Insel die in unzählige kleine und kleinste Herrschaftsbereiche aufgeteilt ist, die ständig miteinander und gegeneinander im Krieg liegen. Als Kind lernt Ascall, dass die Welt grausam ist und schwört Rache, die er später auch bekommt. Er wird zu einem gefürchteten Krieger, dem das Wort Mitleid unbekannt ist. Doch der Insel drohen weitaus größere Gefahren in Form von Henry Plantaganet, dessen Ziel es ist Irland zu unterwerfen. Nur wenn sich die zerstrittenen Könige Irlands einig sind, können sie sich gemeinsam gegen die Unterwerfung wehren und den verhassten Engländer zurückschlagen.


Ritus

Ritus

Markus Heitz

Südfrankreich im Jahre 1764 – eine Bestie, die nicht nur Schafe sondern auch Menschen jagt treibt ihr Unwesen. Auf das Fangen bzw. Töten der Bestie, von der man annimmt es handele sich um einen Wolf, ist eine hohe Belohnung ausgesetzt und Jean Chastel, ein eher eigenbrötlerischer Wildhüter, beschließt gemeinsam mit seinen zwei Söhnen Pierre und Antoine das Tier zu finden und die Belohnung zu kassieren. Tatsächlich finden sie in einer ihrer Fallen bald ein merkwürdiges, wolfsähnliches Wesen, das sich nach seinem Tod in einen Menschen verwandelt. Schmerzhaft müssen sie dann erfahren, dass der gefangene Werwolf offenbar nicht alleine unterwegs war. Während des Kampfes mit diesem zweiten Exemplar werden Pierre und Antoine schwer verletzt, aber dank Jeans Pflege erholen sie sich erstaunlich rasch wieder – leidet danach aber unter unerklärlichen Anfällen.


Blackout – Morgen ist es zu spät

Marc Elsberg

Von einem Moment auf den anderen bricht in ganz Europa das Stromnetz zusammen – nur ein paar kleine Flecken verfügen noch über ein bisschen Energie. Glaubt zuerst noch jeder an ein paar Stunden ohne Licht und ohne Heizung wird die Lage immer schlimmer.  Denn nicht nur das Stromnetz bricht zusammen – schließlich baut das ganze moderne Leben auf stetig fließende Energie auf.  Ohne Strom funktioniert die Wasserwirtschaft nicht, Bankautomaten funktionieren nicht mehr, Heizungen laufen nicht, an Tankstellen ist kein Treibstoff mehr zu bekommen, Krankenhäuser können nicht mehr arbeiten, die Landwirtschaft kann ihre Tiere nicht versorgen… Piero Manzano, ein Informatiker und ehemaliger Hacker, vermutet einen Hackerangriff, doch zunächst will ihm niemand glauben.


Topkapi

Topkapi

Eric Ambler

Indem er einen vermeintlichen Touristen am Athener Flughafen übers Ohr zu hauen versucht, stolpert der übergewichtige, schwitzige Kleinganove Arthur Abdel Simpson zwischen die Fronten von Gangstern, Polizei und Geheimdienst. Nichts Geringeres als ein Raub im Istanbuler Palastmuseum Topkapi ist geplant, wo der legendäre, mit Smaragden besetzte Topkapi-Dolch in der schwer bewachten Schatzkammer liegt. Bis der beispiellose Coup in vollem Ausmaß erkennbar wird, kann man dem angegrauten Schlitzohr Simpson nicht viel vorwerfen. Außer vielleicht, dass er seine eigene hochheilige Regel, niemals zu gierig werden, bricht – mit weitreichenden Folgen.


Der Herr der Ringe

Der Herr der Ringe

J.R.R. Tolkien

“Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.” Vor unvordenklichen Zeiten wurden die Ringe der Macht von den Elben geschaffen und Sauron, der Dunkle Herrscher, schmiedete heimlich den Einen Ring und füllte ihn mit seiner Macht, auf dass er über alle anderen gebieten konnte. Aber der Eine Ring wurde ihm genommen und so sehr er ihn auch in ganz Mittelerde suchte, er blieb dennoch für ihn verloren. Viele Zeitalter später fällt der Ring in die Hände des Hobbits Bilbo Beutlin … und so beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer der Fantasyliteratur.


Die Arena

Die Arena

Stephen King

Wie aus dem Nichts wölbt sich urplötzlich ein Kraftfeld über das beschauliche Städtchen Chester‘s Mill und niemand kann mehr hinaus oder hinein. Ein Flugzeug zerschellt daran, Autos und LKWs krachen dagegen und wer Pech hat verliert bei der Gartenarbeit z.B. eine Hand weil sie grad zufällig außerhalb des Kraftfelds war. Niemand innerhalb dieser Kuppel hat eine Erklärung dafür, aber auch außerhalb stehen alle vor einem Rätsel. Aber es muss ja erst einmal irgendwie weitergehen und so schlägt die Stunde derjenigen, die in der Lage sind aus dieser Krise persönliche Vorteile zu ziehen. Allerdings lässt sich nicht jeder auf diese  Art Machtspielchen ein  und so entbrennt ein Kampf in Chester‘s Mill der viele  Opfer fordert.


Der Name der Rose

Der Name der Rose

Umberto Ecco

In den Mauern der prächtigen Benediktinerabtei an den Hängen des Apennin kann man das Echo eines verschollenen Lachens hören, das hell und klassisch herüberklingt aus der Antike, damit hat der englische Franziskanermönch William von Baskerville nicht gerechnet. Zusammen mit Adson von Melk, seinem etwas tumben, jugendlichen Adlatus, ist er in einer höchst delikaten politischen Mission unterwegs. Doch in den sieben Tagen ihres Aufenthalts werden die beiden mit kriminellen Ereignissen und drastischen Versuchungen konfrontiert: Ein Mönch ist im Schweineblutbottich ertrunken, ein anderer aus dem Fenster gesprungen, ein dritter wird tot im Badehaus gefunden. Aber nicht umsonst stand William lange Jahre im Dienste der heiligen Inquisition. Das Untersuchungsfieber packt ihn. Er sammelt Indizien, entziffert magische Zeichen, entschlüsselt Manuskripte und dringt immer tiefer in ein geheimnisvolles Labyrinth vor, über das der blinde Seher Jorge von Burgos wacht …


Fest der Finsternis

Fest der Finsternis

Ulf Torreck

In den Gassen von Paris tauchen immer wieder grausam verstümmelte Leichen junger Frauen auf und versetzen die Pariser  immer mehr in Panik. Alle diese Frauen haben kurz vor ihrer Ermordung entbunden und die Kinder bleiben verschwunden. Minister Joseph Fouché, Chef der Polizei,  ruft den in Ungnade gefallenen Louis Marais aus dem Exil zurück und beauftragt ihn, den Mörder zu finden. Marais  ist bekannt für seinen Spürsinn und seine Verbissenheit, wenn es gilt, einen Fall zu lösen aber auch er gerät hier an seine Grenzen. Notgedrungen tut er sich mit einem alten Erzfeind zusammen, dem Marquis des Sade, der im  Irrenhaus Charenton sein Dasein fristet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.