Die 5 besten Serienermittler

Meine 5 liebsten Serien-Ermittlerduos

Krimis und Thriller leben ja nicht nur von den diversen Fällen die es zu lösen gibt, sondern auch von Ermittlern, die diese Lösung finden. In Serien kommt dann noch eine besondere Komponente dazu, denn all die fleißigen Spürnasen müssen ja nicht nur immer wieder gegen das Böse antreten. Sie müssen sich auch weiterentwickeln, sonst wird so eine Serie ja schnell langweilig. Das – für mich – richtige Maß zwischen persönlicher Story, beruflicher und privater Weiterentwicklung dabei zu finden, ist nicht immer einfach :-)

HunterGarcia

Robert Hunter und Carlos Garcia von Chris Carter

Robert Hunter und Carlos Garcia werden im ersten Band gleich Partner, die sich recht gut ergänzen. Im Laufe der weiteren Bände erleben sie so einige wirklich gruselige Dinge, die jeder anders verarbeitet. Garcia spielt z.B. mal mit dem Gedanken aufzuhören – aber bis jetzt stürzen sie sich nach wie vor gemeinsam in jedes Abenteuer. Hunters, der ja Mr. Allwissend ist, ständige Antwort woher er soviel weiß, lautet “Ich lese viel…”  und hat sich mittlerweile zu so etwas wie einem “running gag” entwickelt. Im neuesten Fall “Jagd auf die Bestie” wird übrigens die Geschichte aus Band 6 fortgeführt, darauf freue ich mich schon …

SneijderNemez

Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder von Andreas Gruber

Maarten S. Sneijder arbeitet nur widerwillig überhaupt mit irgendjemandem zusammen, aber wenn er muss, dann wählt er Sabine Nemez. Sie scheint eine der wenigen Personen zu sein, die mit seinem merkwürdigen Benehmen zurecht kommen oder sich zumindest nicht einschüchtern zu lassen. Ob man sie nun wirklich ein Team nennen kann? Ich weiß nicht so recht, aber zumindest inspirieren sie sich gegenseitig zu Höchstleistungen und Sabine Nemez kann viel von dem erfahrenen Sneijder lernen und auf ihre ganz eigene seltsame Weise mögen sie sich. Ach ja – Sabine Nemez petzt weder, dass er in einer bestimmten Kette immer Bücher mitgehen lässt, noch dass er fleißig Marihuana gegen seine Clusterkopfschmerzen raucht und wird so manchmal zum willigen Komplizen :-)

EspositoBrenner

Marina Esposito und Phil Brennan von Tania Carver

Marina Esposito und Phil Brennan sind nicht nur beruflich ein Team, sondern auch ein Ehepaar und ein Elternpaar. So gut sie sich einerseits ergänzen, weil sie sich wirklich gut kennen, so sehr zoffen sie sich auch oft  genug. Viele ihrer privaten Angelegenheiten werden immer wieder im Berufsalltag ausgetragen, das finde ich manchmal ein bisschen viel. Hier stimmt das Verhältnis zwischen Privat und Beruf für mich nicht immer. Dafür sind die Fälle, die die beiden bearbeiten wirklich immer sehr speziell und besonders. Außerdem finde ich den Schreibstil wirklich toll und meist kann ich das jeweilige Buch kaum aus der Hand legen. Schade, das der Band  “Jetzt gehörst du mir” , der im Januar 2019 erschienen ist, das Finale dieser Reihe ist.

Esposito & Brennan

BalzanoByrne

Jessica Balzano und Kevin Byrne von Richard Montanari

Jessica Balzano und Kevin Byrne ermitteln in Philadelphia, eine Stadt, die  in Thrillern vergleichsweise selten vorkommt. Während Jessica in “Crucifix” die Neue ist, die sich erst noch beweisen muss, ist Kevin Byrne der alte Hase. Aber die beiden raufen sich schnell zu einem wirklich unschlagbaren Team zusammen. Aber bei den Fällen, die die beiden zu bearbeiten haben, müssen sie das auch. Hier fließt schon extrem viel Blut und es ist schon sehr gewalttätig – aber eben auch total spannend und manchmal auch recht unheimlich,. Leider habe ich noch einige Bücher mit den beiden noch als ungelesen hier stehen – ich sollte wirklich mal einen Antrag stellen, den Tag auf 26 Stunden zu verlängern :-)

Balzano & Byrne

  • Crucifix
  • Mefisto
  • Lunatic
  • Septagon
  • Echo des Blutes
  • Der Teufel in dir
  • Der Abgrund des Bösen
  • Tanz der Toten
  • Shutter Man: Der Tod kennt dein Gesicht

SachsRhyme

Amelia Sachs und Lincoln Rhyme von Jeffery Deaver

Lincoln Rhyme und Amelia Sachs sind ein wirklich brillantes Ermittlerteam. Da Lincoln ja gelähmt in seinem High-Tech-Bett liegt, ist Amelia sein verlängerter Arm draußen am Tatort. Bei den beiden dauert es eine ganze Weile, bis aus dem Arbeitsteam auch ein privates Paar wird und sie pflegen auch dann noch einen sehr eigenwilligen Umgangston. Aber das wird eher selten thematisiert, denn sie haben es immer mit wahnsinnig komplizierten, ausgeklügelten und beinahe aussichtslosen Fällen zu tun. Lincolns Arbeitsweise wird immer sehr ausgiebig geschildert, manchmal sogar etwas zu ausgiebig. Seine berühmte Wandtafel, auf der er alle Ergebnisse notieren lässt, überblättere ich z.B. immer wieder mal, genau wie sein obligatorisches Ende nach dem Ende, dass mir immer ein bisschen zu moralisch und oft zu patriotisch ist. Aber ansonsten liebe ich Deavers meist sehr intelligent konstruierten Fälle.

Sachs & Rhyme

2 comments on “Meine 5 liebsten Serien-Ermittlerduos

    1. Danke für den Hinweis – eigentlich weiß ich, wie er heißt, aber irgendwie hat sich der “falsche” Name bei mir eingeprägt :-) Jetzt habe ich es korrigiert – hoffentlich auch in meinen Hirnwindungen :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.