Eiskalte Freundschaft

[Rezension] Eiskalte Freundschaft – Ich werde nie vergessen

Eiskalte Freundschaft – Ich werde nie vergessen von Laura Marshall behandelt zwar eigentlich einen Teenagerkonflikt, der aber erst im Erwachsenenalter so richtig zum tragen kommt. Jemand will sich – womöglich – Jahre später dafür rächen, was man ihm als Teenager angetan hat. Ich fand, dass sich das durchaus spannend anhört :-)

Eiskalte Freundschaft – Ich werde nie vergessen

Laura Marshall

Louise führt ein beschauliches, unaufgeregtes Leben mit ihrem Sohn Henry. Seit der Trennung von ihrem Mann lebt sie sehr zurückgezogen und pflegt nur wenige Kontakte. Eines Abends scrollt sie sich durch ihre Social Media Kanäle, als sie die Nachricht erhält, dass Marie Weston mit ihr auf Facebook befreundet sein möchte. Aber die Marie Weston an die sie sich erinnert, verschwand vor 25 Jahren spurlos von der Schulabschlussfeier und tauchte nie wieder auf. Ist sie tatsächlich wieder zurück? Oder treibt da jemand ein perfides Spiel mit ihr?

Für einen Moment überlese ich sogar den Facebook-Hinweis und lese nur: Maria Weston möchte mit dir befreundet sein. Instinktiv schlage ich den Laptopdeckel zu. Es fühlt sich an, als würde in meiner Kehle ein Schwamm stecken und all meinen Speichel aufsaugen, bevor er anschwillt, mir alles abschnürt und die Luft zum Atmen nimmt. Eiskalte Freundschaft, S. 7

Mein Eindruck:

Irgendwann holt einen alles wieder ein…

Freundschaftsanfrage

Die Geschichte beginnt ja erst mal recht harmlos. Jemand bekommt von einem alten Schulkameraden eine Freundschaftsanfrage bei Facebook und ist damit nicht wirklich glücklich. Etwas, dass ich durchaus nachvollziehen kann – ich wäre bei den meisten früheren Schulkollegen auch nicht sonderlich glücklich über eine solche Anfrage :-) Die meisten würden sicherlich, so wie Louise auch, erst mal an die damalige Schulzeit denken…

Gewissensbisse

Nur ist hier der Gedanke alles andere als angenehm. Louise hat sich ganz aktiv daran beteiligt, Marie Weston das Leben mehr als schwer zu machen. Seit damals plagen sie zwar Gewissensbisse, aber die hat sie erfolgreich verdrängt – bis jetzt jedenfalls. Denn wer auch immer hinter “Marie Weston” steckt macht jetzt seinerseits Louise das Leben mehr als schwer. Diese Person weiß immer wo sie steckt und was sie tut und das ist schon sehr beängstigend.

Damals und heute

Als Leser begleite ich Louise zu alten Schulfreunden, mit denen sie über die Geschehnisse in der Zeit reden will – was aber eher zum Scheitern verurteilt ist. Auf der anderen Seite begleite ich in diversen Kapiteln eben diese Schulzeit aus Louises Sicht und finde, sie haben Marie Weston schon sehr übel mitgespielt. Ich finde diese wechselnden Kapitel sehr angenehm und spannend, man erfährt so ziemlich hautnah, was damals abgelaufen ist. Dadurch rätselt man natürlich noch viel mehr mit, wer denn nun hinter “Marie Weston” steckt.

Überraschendes Ende

Je weiter ich  in der Geschichte komme, desto mehr entwickelt sich alles in eine ganz unvorhersehbare Richtung. Entsprechend überraschend ist dann die Auflösung, auch wenn sie in sich dann wieder logisch und stimmig ist. Mir hat Eiskalte Freundschaft – Ich werde nie vergessen nach anfänglicher Skepsis dann doch gut gefallen. Ich hatte erst ein bisschen das Gefühl es sei zu sehr Tote Mädchen lügen nicht nachempfunden – war es aber dann doch nicht und das Ende hat mich dann doch kalt erwischt :-)

Mein Fazit:

Eiskalte Freundschaft – Ich werde nie vergessen ist ein spannender Thriller, der immer wieder unerwartete Wendungen nimmt und ein überraschendes, aber logisches Ende parat hält.

Buchinfos

  • Titel: Eiskalte Freundschaft – Ich werde nie vergessen
  • Originaltitel: Friend Request
  • Autor/in: Laura Marshall
  • Übersetzer/in: Leena Flegler
  • Verlag: Blanvalet Verlag
  • Genre: Thriller
  • Erscheinungsjahr: 2018
  • ISBN: 978-3-7341-0577-7
  • Form: TB,  448 Seiten
  • Preis: 9,95 €

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier…hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Über Tina

Hallo! Mein Name ist Tina und ich blogge hier...hauptsächlich über Bücher und allem was dazu gehört. Ich würde mich freuen, wenn du mir einen Kommentar hinterlässt oder meinen Beitrag teilst.

Ein Kommentar zu “[Rezension] Eiskalte Freundschaft – Ich werde nie vergessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Dieses Formular speichert Name, E-Mail,eventuell deine Website (sofern du sie angibst) und Inhalt deiner Mitteilung, damit wir den Überblick über auf dieser Webseite veröffentlichte Kommentare behalten. Für detaillierte Informationen, wo, wie und warum wir deine Daten speichern, wirf bitte einen Blick in unsere Datenschutzerklärung.