Hörbücher, Krimi/Thriller
Kommentare 1

[Rezension] Herzsammler

Herzsammler

Herzsammler von Stefan Ahnhem ist der zweite Teil der Reihe um Fabian Risk. Grundsätzlich bin ich mir allerdings nicht sicher, in welcher Reihenfolge man dies Bücher liest. Beim Verlag ist Herzsammler als Teil 2 deklariert, bei Audible wird es als Teil 1 geführt und bei der recht großen Leserschaft herrscht hier auch ein bisschen Verwirrung. Die Ereignisse, die in diesem Buch erzählt werden sind auf jeden Fall vor dem Familienumzug der Risks nach Helsingborg passiert.

Herzsammler

Fabian Risk 2

Stefan Ahnhem

Fabian Risk, Ermittler bei der Stockholmer Polizei, will eigentlich mehr Zeit mit seiner Familie verbringen. Es kriselt schon sehr heftig zwischen ihm und seiner Frau, was schon sehr zu Lasten der Kinder geht. Aber dann verschwindet urplötzlich der Justizminister und Fabian und seine hochschwangere Kollegin Malin Rehnsberg versuchen herauszufinden, was passiert ist, wieso niemand sein Verschwinden bemerkt hat und vor allem wo er abgeblieben ist. Als später seine grausam entstellte Leiche auftaucht bekommt die Sache eine ganz eigene Dramatik.

Es war so dunkel, dass er fast nichts sah- Außerdem schwankte und schaukelte der Gefangenentransport auf dem Weg durch das unwegsame Gelände so heftig, dass man die Buchstaben, die er zu schreiben versuchte, kaum lesen konnte. Herzsammler, S. 5

Mein Eindruck:

Manchmal ist weniger mehr

Verschwunden

Es beginnt damit, dass Fabian Risk in eine etwas merkwürdige, weil geheime, Ermittlung um das genauso merkwürdige  Verschwinden des Justizministers hineingezogen wird. Recht schnell bemerken Risk und seine Kollegin Malin das ganz offenbar die Überwachungskameras manipuliert wurden. Nach einigem hin und her tauchen sowohl sein Auto als auch sein übel entstellter Leichnam auf.

Ähnlichkeiten

In Dänemark ermittelt die Kripo ebenfalls in einem ähnlich grausigen Fall und ebenfalls nach einem hin und her stellt man dann doch einige Gemeinsamkeiten fest. Mir war die Feindseligkeit zwischen den dänischen und den schwedischen Behörden schon im letzten Buch aufgefallen und ich kann das irgendwie nicht wirklich nachvollziehen. Läuft das z.B. zwischen deutschen und österreichischen Behörden genauso?

Austauschprogramm

Es scheint aber auch so eine Art “verordnete Freundschaft” zwischen den beiden Ländern zu geben, denn innerhalb der Geschichte treffen sich Malin Rehnsberg und ihre dänische Kollegin Dunja Hougaardt bei einer Art Austauschprogramm. Die hochschwangere Malin lässt sich hier von ihrer neuen Freundin Dunja dazu überreden sich zuzusaufen – in Dänemark würde das als gar nicht so schlimm angesehen. Sollte das so sein, finde ich das sehr bedenklich.

Unübersichtlich

Im Verlauf der Geschichte verlor ich aber, ganz ohne Alkohol, immer wieder den Überblick darüber, wer denn nun wer wer ist. Es tauchen so viele Charaktere auf, die in so vielen Handlungssträngen interagieren – ich wusste irgendwann wirklich nicht mehr so recht um was es geht. Niemand scheint irgendwem Rechenschaft über sein tun abzulegen oder sich wenigsten mit den Kollegen auszutauschen, geschweige denn Hilfe anzubieten.

Nervig

Da gibt es Vorgesetzte die in illegale Dinge verstrickt sind, Vorgesetzte die ihre Macht für sexuelle Übergriffe ausnutzen, eifersüchtige Kollegen die Hilferufe in lebensbedrohlichen Situationen ignorieren und daneben versucht Fabian Risk sein Familienleben in Ordnung zu bringen, geht aber zwischendurch mal mit einer anderen ins Bett? Erfolge beruhen in der Regel auf Zufallsbefunde und überhaupt scheint es niemanden zu interessieren was hier der Auslöser für all die Morde war.

Zu viel

Mir war das alles einfach zu viel. Ich hatte das Buch ja als Hörbuch und konnte so, nachdem ich eine Weile wirklich versucht habe der Storyline zu folgen, den Rest einfach ein bisschen an mir vorbei plätschern lassen. Die Grundstory, also wer warum all dies Morde begangen hat, fand ich tatsächlich spannend und bewegend. Aber das ganze Drumherum, all die Eifersüchtelein und Beziehungskrisen fand ich einfach nur nervig.

Mein Fazit:

Herzsammler von Stefan Ahnhem ist der zweite Teil der Reihe um Fabian Risk und ich habe ihn gekauft, weil mir Und morgen du wirklich super gefallen hat. Hätte ich allerdings Herzsammler zuerst gelesen, hätte ich auf weitere Bücher des Autors verzichtet – jetzt weiß ich noch nicht, ob ich nochmal eines hören werde oder lieber eines der tausend anderen Bücher die noch auf meiner Liste stehen.

Buchinfos
  • Titel: Herzsammler
  • Originaltitel: Den nionde graven
  • Autor: Stefan Ahnhem
  • Übersetzer/in: Katrin Frey
  • Sprecher: David Nathan
  • Verlag: Audible Studios
  • Genre: Thriller
  • Erscheinungsjahr: 2015
  • ASIN: B010BUYN2O
  • Form: Hörbuch-Download, 16 Stunden 10 Minuten
  • Preis: 10,19 €  oder 1 Guthaben
  • Dieses Buch bei Amazon erwerben *Affiliate-Link
Reiheninfo
  • Und morgen du
  • Herzsammler / Was dir nicht gehört
  • Minus 18 Grad
  • Der Würfelmörder / Zehn Stunden tot
  • Die Rückkehr des Würfelmörders
  • Meeressarg 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.