Patient Null

[Rezension] Patient Null – Wer wird überleben?

Patient Null – Wer wird überleben? von Daniel Kalla befasst sich mit – tada – einer Seuche :-) Ist es clever oder geschmackvoll bzw. geschmacklos, sich mit einem medizinischem Thriller über den neuen Ausbruch einer alten, längst tot geglaubten, Seuche zu beschäftigen? Keine Ahnung – aber grade im Moment findet man diese Art Geschichten überall und ich finde diese Art Thriller weit weniger beunruhigend als die derzeit herrschenden Verschwörungsthorien und ihre Jünger. Vielleicht weil ich weiß, dass das eine Fiktion ist, die keinen Schaden anrichten kann und das andere Realität ist, die unter Umständen Leben kosten kann?

Patient Null – Wer wird überleben?

Daniel Kalla

Auf einer Baustelle in Genua hat sich die Bauleiterin Vittoria Fornero mit einer rätselhaften Krankheit angesteckt. Schnell ist den Ärzten Dr. Nico Olivia und Dr. Alana Vaughn, Expertin für Infektionskrankheiten bei der NATO, klar, dass es sich hier um eine neue Form der Lungenpest handelt. Sie ist noch ansteckender als die bisher bekannte Form, führt sehr schnell zum Tod und ist offenbar resistent gegen alle bekannten Antibiotika. Der Verdacht, dass es sich hier um Bio-Terrorismus handeln könnte keimt auf. Zeitgleich greift das Virus rasend schnell um sich und die Zahl der Infizierten steigt immer schneller an

Da ist er wieder. Und beobachtet. Immer beobachtet er. Hat der alte Blödmann nichts anderes zu tun?, fragt sich Vittoria Fornero, als sie den Plan zusammenrollt und ihn unter den Arm klemmt. Der kleine Mönch taucht täglich auf, seit das erste Team herkam um das alte Kloster abzureißen. Patient Null, S. 7

Mein Eindruck:

Sehr spannend und realistisch

Hier und Jetzt

Patient Null wird in zwei Zeitebenen erzählt. Die erste Ebene findet im Hier und Jetzt statt und befasst sich mit einem erneuten Ausbruch der Lungenpest. Die Bauleiterin Vittoria Fornero hat sich irgendwo damit infiziert und in ihrem Umfeld häufen sich sowohl Krankheitsfälle wie auf Todesfälle. Zuletzt arbeitete sie am Abbruch eines alten Klosters und dort beginnt man dann auch mit der Spurensuche.

Der schwarze Tod

Die zweite Eben basiert auf einem alten Tagebuch von Rafael Pasqua, der 1348 gegen den schwarze Tod, also die Pest, gekämpft hat. Irgendwie scheint Pasqua immun gegen die Krankheit zu sein, was den Verdacht der Hexerei aufkommen lässt. Dabei hat er nur in einem sehr unüblichen (oder einfach ekligen) Selbstversuch mit Ratten so etwas wie die erste Impfung entdeckt.

Zusammenhang

Zwar war von Anfang an klar, dass dieses geheimnisvolle Tagebuch und das aktuelle Infektionsgeschehen etwas miteinander zu tun haben, aber ich fand es teilweise ein bisschen störend, immer wieder diese Tagebuchkapitel dazwischen zu haben – aber das lag vermutlich eher an meiner eigenen Ungeduld :-) Ich habe später die Tagebucheinträge nochmal separat gelesen, da fand ich das dann wesentlich spannender. Zwar kenne ich einige solcher alten Berichte, aber ich fand diesen hier besonders spannend.

Realistische Geschichte

Fast noch spannender fand ich die Jagd der befreundeten Ärzte nach dem Ursprung des Ausbruchs, nach der Quelle der Krankheit.  Hier ging es dann weniger medizinisch zu, sondern es hatte mehr von einem Abenteuerroman :-) Insgesamt fand ich Patient Null auf jeden Fall sehr spannend und sehr unterhaltsam und wenn man sich die letzten drei Monate so ansieht ist die Geschichte auch durchaus realistisch.

Authentisch

Der Autor dieses Buches, Daniel Kalla, ist ausgebildeter Notfallmediziner und arbeitet seit vielen Jahren im kanadischen Gesundheitswesen. Das lässte einige Teile seiner Geschichte sicher noch authentischer wirken, aber ich fand vor allem seinen Schreibstil wahnsinnig angenehm. Sehr flüssig, mit einem guten Spannungsbogen, die privaten Dinge der Protagonisten überlagerten nie das eigentliche Thema – eben genau so, wie es mir gefällt. :-)

Mein Fazit:

Patient Null – Wer wird überleben? von Daniel Kalla ist ein spannender Katastrophenthriller, der gerade von der Realität ein überholt wurde. Mir gefiel der Schreibstil und der Aufbau der Geschichte mit den historischen Zwischenkapiteln – ich denke ich werde mir die anderen Bücher des Autors auch mal näher ansehen.

Buchinfos

  • Titel: Patient Null – Wer wird überleben?
  • Originaltitel: We all fall down
  • Autor: Daniel Kalla
  • Übersetzer/in: Sabine Schilasky
  • Verlag: Ullstein Verlag
  • Genre: Thriller
  • Erscheinungsjahr: 2020
  • ISBN: 978-3-548-06413-0
  • Form: TB,  400 Seiten
  • Preis: 10,99 €

One thought on “[Rezension] Patient Null – Wer wird überleben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.