hist. Krimis/Thriller/Romane
Kommentare 1

[Rezension] Das Geheimnis von Windsor Castle

Das Geheimnis von Windsor Castle

Das Geheimnis von Windsor Castle von Oscar de Muriel ist bereits sechste Band um das ungleiche, aber sehr erfolgreiche, Ermittlerpaar Frey & McGray. Die beiden granteln und und balgen sich schon seit langem durch das  mittelalterliche Edinburgh und sie haben sich bei mir auch dadurch einen festen Platz in meinem Bücheruniversum gesichert. Aber vor allem die Mischung aus mittelalterlicher Kulisse und wirklich spannenden, außergewöhnlichen Fällen hat es mir angetan.

Das Geheimnis von Windsor Castle

Frey & McGray 6

Oscar de Muriel

Edinburgh 1889. Der englische Inspektor Ian Frey und sein Chef, der Schotte und stets in Tartan gekleidete  „Nine Nails“ McGray erhalten mitten in der Nacht von Premierminister Salisbury eine höchst unangenehme Einladung. Vor einiger Zeit waren Frey & McGray für den Tod einer Hexe verantwortlich und nun stellt sich heraus, dass das ausgerechnet Königin Victorias Lieblingshexe war. Außer sich vor Wut stellt die Königin den beiden ein Ultimatum – noch vor Heiligabend müssen sie einen Ersatz für die Hexe finden, oder die beiden Ermittler werden heimlich hingerichtet.  Zu dumm, dass es bis Heiligabend nur noch wenige Tage sind.

Caroline Ardglass beugte sich an ihrem wurmzerfressenen Schreibtisch über das Buch über Hexenkunst. Sie war angewidert von den primitiven Illustrationen und mühte sich ab, die Handschrift ohne Kerzenlicht zu entziffern. Das Geheimnis von Windsor Castle, S. 25

Mein Eindruck:

Allgegenwärtiger Aberglaube

Vorgeschichte

Für dieses Buch ist ziemlich wichtig, dass man den zweiten Band der Reihe, Der Fluch von Pendle Hill , gelesen hat und sich vielleicht das eine oder andere daraus nochmal ins Gedächtnis ruft. Eigentlich wollte ich nur ein paar bestimmte Stellen daraus nochmals nachlesen – aber am Ende habe ich dann doch einfach das ganze Buch nochmal gelesen und erneut sehr genossen.

WIedersehen

Genauso genossen habe ich dann auch das Wiedersehen mit den seinerzeit vorkommenden Hexen wie z. B. Nettle und Oakley. Ich fand es spannend zu sehen, wie sich ihr Leben seit den damaligen Vorkommnissen weiterentwickelt hat. Auch das erneute Auftauchen von Caroline Ardglass hat mich sehr gefreut, denn ich finde sie ist eine großartige Ergänzung zu Frey & McGray. Sie hat jede Menge Wissen, jede Menge Witz und vor allem reichlich Schwung um alles in Gang zu halten.

Zuwachs

Ich finde sie passt super in dieses immer noch leicht merkwürdige Duo, das immer am Rand  der Katastrophe tanzt. Mit jedem Buch entwickelt sich die Dynamik aber zwischen den beiden Ermittlern weiter, sie wirken immer besser aufeinander abgestimmt und ich finde sie könnten langsam eine dritte Person brauchen, die die Spannung im Team aufrecht erhält. Zwischen Ian Frey und Caroline Ardglass knister es auf jeden Fall schon mal ganz vielversprechend – das ist doch mal ein guter Anfang.

Sabotage

Premierminister Salisbury bietet dem Duo an – ganz uneigennützig versteht sich –  seine Ressourcen und vor allem seine Schlägertruppe für diesen heiklen Auftrag zu nutzen. Vor allem Letztere entpuppt sich aber schnell eher als Hindernis und eine Gefahr die Ermittlungen, sie können sie auch nicht so einfach loswerden ohne den Premierminister zu verärgern. So hangeln die beiden sich mal geschickt, mal weniger geschickt  zur Lösung ihres Problems um Queen Victorias Weihnachtsfest samt Okkultismusnote zu retten.

Mein Fazit:

Das Geheimnis von Windsor Castle von Oscar de Muriel bietet mir erneut eine spannende und gleichermaßen unterhaltsame Auszeit im mittelalterlichen Edinburgh. Ich liebe die Serie vor allem wegen der tollen Charaktere und hoffe, es wird unendlich viele weiter Bücher dieser Reihe geben.

Buchinfos
  • Titel: Das Geheimnis von Windsor Castle 
  • Originaltitel: The Dance of the Serpents
  • Autor: Oscar de Muriel
  • Übersetzer/in: Peter Beyer
  • Verlag und Bestellung: Goldmann Verlag
  • Genre: Krimi/histor. Krimi
  • Erscheinungsjahr: 2021
  • ISBN: 978-3-442-49234-3
  • Form: TB,  576 Seiten
  • Preis: 10,00 €
  • Dieses Buch bei Amazon erwerben  *Affiliate-Link 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.