Hörbücher, Krimi/Thriller
Kommentare 2

[Rezension] Dein finsteres Herz

Dein finsteres Herz

Dein finsteres Herz steht schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste, aber es ist immer schwierig, diese Liste tatsächlich sinnvoll “abzuarbeiten” . Tony Parsons und sein Detective Max Wolfe sind schon ein bisschen speziell, aber auf jeden Fall sehr liebenswert und das Hörbuch hat mir wirklich richtig gut gefallen. Es ist für mich auf jeden Fall der Auftakt zu weiteren Büchern aus der Reihe.

Dein finsteres Herz

Tony Parsons

Vor zwanzig Jahren besuchten 7 Jungen das sehr elitäre private Internat Potter’s Field und wurden Freunde. Aber sie teilen seit der Zeit nicht nur alte Schulerinnerungen sondern auch ein sehr grausames Geheimnis, das sie tief in ihrem Gedächtnis vergraben haben. Heute haben sie zum Teil sehr ehrenwerte Berufe, haben Karriere gemacht und plötzlich stirbt einer nach dem anderen – und nicht unbedingt auf natürliche Art und Weise. Das ruft die Mordkommission und somit Detective Constable Max Wolfe auf den Plan, der der blutigen Spur des Killers folgt. Er kommt dem Täter immer näher und bringt dabei nicht nur sich selbst in Gefahr.

Als sie mit ihr fertig waren, ließen sie sie auf der Matratze liegen, mit dem Gesicht nach unten, und es war, als wäre sie schon tot. Dein finsteres Herz, S.9

Mein Eindruck:

Auch die finstersten Machenschaften kommen irgendwann ans Licht…

Außergewöhnlicher Ermittler

Dein finsteres Herz ist der erste Teil einer Reihe um Detective Constable Max Wolfe und somit werden natürlich erst mal eine ganze Menge an Personen vorgestellt. Wobei das Hauptaugenmerk natürlich auf Max Wolfe liegt. Er ist auf jeden Fall eine sehr außergewöhnliche Persönlichkeit und das nicht nur als Ermittler. Erzählt wird die ganze Geschichte aus seiner Sicht in der Ich-Perspektive, was dem Verständnis auf jeden Fall gut tut.

Mitraten ist angesagt

Ganz so einfach ist Wolfe nämlich nicht immer zu verstehen. Er greift auch gerne mal zu eher unorthodoxen Methoden und bewegt sie dabei dann auch schon mal am Rande der Legalität. Aber dank der auktorialen Erzählweise kann man seine Gedankengänge ganz gut nachvollziehen und versteht so manches Mal, was er warum tut. Außerdem weiß man als Leser halt immer genau so viel, wie der Detective und kann so wunderbar miträtseln – ein Punkt, der mir immer gut gefällt.

Berufliches und Privates

Genauso schwierig wie die Ermittlungen im vorliegenden Fall gestaltet sich Wolfes Privatleben. Er ist alleinerziehender Vater, da seine Ex-Frau sich irgendwann abgesetzt hat, um eine neue Familie zu gründen. Seine Bemühungen seinen Vaterpflichten, seinen Arbeitspflichten und auch einem Rest Privatleben gleichermaßen nachzukommen lassen ihn gelegentlich ein bisschen wie Superman auf Speed erscheinen. Ein bisschen weniger privates hätte mir besser gefallen.

Beharrliche Polizeiarbeit

Gut beleuchtet wird meiner Meinung nach hier die gute, alte Polizeiarbeit – die gar nicht immer so aufsehenerregendes ans Licht befördert. Trotzdem kann man gut nachvollziehen, wie all die kleinen, manchmal auch unwichtig erscheinenden, Puzzleteile zu einem großen Bild werden. Auch das Team rund um Max Wolfe wird gut beschrieben und geben ein wirklich gutes Team ab. An Wendungen lässt  Tony Parsons es in diesem Buch nicht fehlen und so brauche ich als Leser ziemlich lange, bis es mir dämmert, wer der Täter ist. So mag ich meine Krimis.

Der Sprecher

Dietmar Wunder ist der Sprecher dieses Hörbuchs. Er ist unter anderen die deutsche Synchronstimme für Daniel Craig in den James-Bond-Filmen und so sieht Max Wolfe vor meinem  geistigen Auge halt immer ein bisschen aus wie Daniel Craig – aber ich denke es gibt Schlimmeres. Aber er verleiht der Geschichte in diesem Hörbuch wirklich Leben und sorgt mit den richtigen Betonungen und Stimmvariationen an den richtigen Stellen dafür, dass ich zwischenzeitlich ganz die Zeit vergessen habe.

Mein Fazit:

Eine sehr spannende Geschichte, die mir auf jeden Fall Lust auf mehr gemacht hat. Mehr von Max Wolfe und mehr von Tony Parsons.

Buchinfos
  • Titel: Dein finsteres Herz
  • Autor: Tony Parsons
  • Originaltitel: The Murder Bag
  • Übersetzer: Dietmar Schmidt
  • Verlag: Lübbe Verlag
  • Genre: Thriller/Krimi
  • Erscheinungsjahr: 2014
  • ISBN: 978-3-8387-7437-4
  • Form: MP3 Download, 10 Stunden 30 Minuten
  • Preis: 13,99
Reiheninfos

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.