Todsünde

[Rezension] Todsünde

Todsünde von Tess Gerritsen macht Detective Jane Rizzoli sich zum dritten Mal, dieses Mal zusammen mit Dr. Maura Isles, daran, die Bösen zu fangen. Die ersten beiden Bände haben mir super gefallen und deshalb habe ich beschlossen, auch den Rest der Reihe zu lesen. Da die Buchreihe schon sehr anders ist, als das, was ich aus der Fernsehserie kenne, fällt es mir ganz leicht, beides zu trenne. Ich gehöre wohl ohnehin zu den wenigen Menschen, die sowohl die TV-Serie mögen, als auch die Buchreihe :-)

Todsünde

Tess Gerittsen

Detective Jane Rizzoli  und Dr. Maura Isles werden werden zu einem mysteriösen Mordfall in einem kontemplativen Orden gerufen. In solch einem Orden, deren bekanntester Vertreter wohl der Orden der Karmeliter ist, wagen sich die Nonnen nur in den seltensten Fällen in die “normale” Welt hinaus. Wer also sollte hier jemandem Schaden zufügen wollen – geschweige denn jemanden ermorden? Dann findet Dr. Isles bei der Autopsie heraus, dass die Nonne vor kurzem entbunden hat, aber von dem Kind fehlt jede Spur. Dann wird eine zweite Frauenleiche gefunden, die Spuren einer überstandenen Lepra-Erkrankung aufweist. Gibt es hier einen Zusammenhang und wenn ja – welchen?

Man nannte sie die “Königin der Toten”.Zwar wagte es niemand, den Spitznamen in ihrer  Gegenwart auszusprechen, doch ab und zu hörte sie, wie sich die Leute ihn hinter ihrem Rücken zuflüsterten, wenn sie zwischen Tatort, Leichenschauhaus und Gerichtssaal ihrem düsteren Geschäft nachging. Todsünde, S. 13

Mein Eindruck:

Makaber und gottesfürchtig …

Maura Isles

Die ersten beiden Bücher konzentrierten sich hauptsächlich auf Detective Jane Rizzoli, dieses Mal lernen wir die Gerichtsmedizinerin  Dr. Maura Isles näher kennen. Maura Isles ist eine sehr engagierte Pathologin, die glaubt, dass sie den Verstorbenen gegenüber eine Pflicht zu erfüllen hat. Auch bei den grausamsten Tatorten bleibt sie die kontrollierte, effiziente Fachkraft und verbreitet dadurch eine gewisse Ruhe. Ihr Umfeld nennt die deshalb gerne “Königin der Toten”.

Private Probleme

Jane Rizzoli wirkt schon zu Beginn des Buches müde, mürrisch und gereizt – zusätzlich zu ihrer reichlich unterkühlten  Art fand ich das schon etwas anstrengend. Im Buch schiebt Rizzoli ihre Unpässlichkeit auf das Winterwetter und eine vermutlich aufziehende Grippe. Aber insgesamt scheint sie mehr mit ihrem Privatleben und ihrem Image beschäftigt zu sein, als mit dem Tod der Ordensschwester.

Zusammen stark

Gemeinsam entwickeln die beiden so unterschiedlichen Charaktere Maura Isles und Jane Rizzoli aber eine immense Tatkraft. Sie scheinen sich gegenseitig quasi anzufeuern und nach und nach enthüllen sie pikante Details aus dem Vorleben einiger Ordensmitglieder. Aber liegt darin auch der Schlüssel zum Fall verborgen? Was passierte seinerzeit in Indien? Das erfährt man dann am Ende :-)

Neues Dreamteam

Grundsätzlich hatte ich den Eindruck, dieser Band diente hauptsächlich dazu, Maura Isles gebührend in die Reihe einzuführen und die Zusammenarbeit der beiden zu unterstreichen.Ob es nun dazu nötig ist, so viel über die privaten Situationen und die persönlichen Probleme zu erfahren? ich hätte gern weniger über das eher schwierige Liebesleben der beiden Damen erfahren – aber ich konnte nun auch damit leben.

Solide Geschichte

Ansonsten hatte die Geschichte eine gute, solide Handlung als Basis. Es gab einen spannende Fall, der sich gut entwickelte und auch einen gewissen Mystery-Faktor, der mich gut unterhalten hat. Ich fand, man konnte gut miträtseln wie denn nun alles zusammenhängt und auch den Einblick in die Arbeit von Dr. Isles, die ja zusätzlich noch als medizinischer Prüfer in der Region Boston tätig ist,  fand ich spannend – und somit war ich mit diesem Buch “gut zufrieden” :-)

Mein Fazit:

Todsünde von Tess Gerritsen hat eine gute, spannende Grundgeschichte und auch die Einführung von Doktor Isles als Protagonistin funktionierte gut. Ein bisschen viele private Dramen vielleicht, aber alles in allem hält es sich die Waage.

Buchinfos

  • Titel: Todsünde
  • Originaltitel: The Sinner
  • Autor/in: Tess Gerritsen
  • Übersetzer/in: Andreas Jäger
  • Verlag: Blanvalet Verlag
  • Genre: Thriller
  • Erscheinungsjahr: 2017
  • ISBN:978-3-7341-0588-3
  • Form: TB,  432 Seiten
  • Preis: 10,99 €

Rizzoli & Isles-Reihe

  • Die Chirurgin
  • Der Meister
  • Todsünde
  • Schwesternmord
  • Scheintot
  • Blutmale
  • Grabkammer
  • Totengrund
  • Grabesstille
  • Abendruh
  • Der Schneeleopard
  • Blutzeuge
  • Unter Verdacht (Ebook only)
  • Blutrausch (Ebook only) 

2 comments on “[Rezension] Todsünde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.