Krimi/Thriller
Kommentare 1

[Rezension] Buona Notte

Buona Notte

Buona Notte von Andrea Di Stefano ist bereits der zweite Teil der Krimireihe rund um den Lago Maggiore. Den ersten Teil habe ich leider nicht gelesen, aber wie immer bin ich guter Dinge, dass ich auch ohne Vorkenntnisse klarkomme. Ich war noch nie am Lago Maggiore, allerdings war ich schon an den Weißenfelser Seen bzw. Laghi di Fusine und fand die Landschaft dort wirklich überwältigend. Ich bin gespannt, wie mir meine literarische Reise an den viel bekannteren Lago Maggiore gefällt.

Buona Notte

Lukas Albano Geier 2

Andrea die Stefano

Ex-Zeugenschützer Lukas Albano Geier hat am romantischen Lago Maggiore eine neue Heimat gefunden und sich ein neues Leben aufgebaut. Er ist jetzt Musiker und hat gleich mit seinem ersten Song so viel Erfolg, das er super davon leben kann. Aber so ganz scheint ihn sein altes Leben nicht loszulassen, denn eines Morgens findet er seinen Gitarristen tot im Studio vor und ruft  pflichtbewusst die Polizei. Seine Ex-Freundin Christina Conte ist bei der zuständigen Polizeidirektion in Varese und um so erstaunter ist er, als statt ihrer irgendwelche Kollegen auftauchen.

Die kleine Kirche La Croce d’Oro steht auf einem Felsplateau, das wie ein Sprungbrett aus dem Bergmassiv ragt. Ich bin zu Fuß hier hochgestiegen, wollte die Unruhe aus meinem Körper laufen – die Unruhe und die Angst vor der Begegnung, die mir heute bevorsteht. Buona Notte, S. 5

Mein Eindruck:

Ein bisschen verwirrend

Angst

Gleich zu Beginn wird mir eine recht unheimliche, bedrückende Szene vorgesetzt. Ein Mensch ist in einer Kirche und betet, weil er vor irgendetwas Angst hat. Ich weiß zwar nicht genau wovor, trotzdem scheint mir seine Angst beinahe greifbar und so ist er an den Ort zurückgekehrt, an dem er offenbar schon als Kind gebetet hat. Aber bei aller Angst hat er offenbar doch auch Hoffnung, dass sich alles zum Guten wenden wird.

Schwermütig

Beim Protagonisten dieses Buches hat sich schon offenbar schon vieles zum Guten gewendet. Er hat sich hier am See nicht nur ein neues Leben, sondern auch eine neue Karriere aufgebaut und ist darin auch sehr erfolgreich. Allerdings lässt ihn sein ehemalige Arbeit als Polizist auch nicht wirklich los – aber ich schätze das geht sicher vielen ehemaligen Polizisten so. Trotzdem finde ich Lukas schon wirklich sehr schwermütig, beinahe etwas depressiv

Verinnerlicht

Viele dieser einst verinnerlichten Verhaltensweisen als Polizist brechen dann auch wieder durch, als er zum einen seinen Gitarristen Tod im Tonstudio vorfindet und dann feststellen muss, dass seine Ex-Freundin plötzlich spurlos verschwunden ist. Zwar findet er Christina recht schnell wieder, doch als man sie dann wegen Mordes an ihrem Bruder anklagt, weiß er, dass er was etwas tun muss.

Vorleben

Viel mehr kann und will ich gar nicht zum Krimiplot des Buches verraten, denn der scheint mir auch im Buch eher Nebensache zu sein. Sehr viel mehr Energie wird auf Lukas Albano Geiers Vorgeschichte gelegt und die ist auch durchaus interessant. Der zweite Fokus wird auf die Landschaftsbeschreibung und die Atmosphäre gelegt und beides ist es auch wirklich wert. Liebevoll und sehr ausführlich wird alles so beschrieben, dass ein detailliertes Bild vor meinem inneren Auge entsteht.

Urlaubskrimi

Grundsätzlich bin ich ja ein Fan von guten Urlaubskrimis. Ich mag üppige und durchaus etwas ausufernde Landschaftsbeschreibungen und das gewisse Lokalkolorit – ein bisschen mehr Krimi hätte in diesem Fall aber nicht geschadet. Mir war hier ein bisschen wenig Spannung, was vielleicht auch an der wirklich sehr, sehr ruhigen Erzählweise liegen mag. Ich habe jetzt den ersten Band nicht gelesen, vielleicht hätte mir das irgendwie weitergeholfen, aber das bezweifle ich.

Mein Fazit:

Buona Notte von Andrea Di Stefano ist vielleicht mehr Roman als Krimi, mir fehlte jedenfalls die Spannung im Krimi-Teil. Allerdings habe ich das Buch trotzdem gerne gelesen weil das Autorenduo hinter Andrea di Stefano mir mit seinen Beschreibungen ein Stück “Urlaub am See” beschert hat.

Buchinfos
  • Titel: Buona Notte
  • Autor: Andrea Di Stefano
  • Verlag und Bestellung: Fischer Verlage
  • Genre: Krimi/histor. Krimi/
  • Erscheinungsjahr: 2021
  • ISBN: 978-3-651-00099-5
  • Form: TB,  304  Seiten
  • Preis: 15,00 €
  • Dieses Buch bei Amazon erwerben  *Affiliate-Link
Reiheninfos
  • Tutto Bene
  • Buona Notte 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.