Neuerscheinungen in 2021
Schreibe einen Kommentar

Neu im November (8)

Blogpost Neu November 2021 (8

Neu im November (8) – Der November geht mit einigen Reihenfortsetzungen und bekannten Autoren spannend weiter. Gut für mich, denn ich mag Reihen… Ein Band mit mörderischen Kurzgeschichten aus Bayern bringt dem einen oder anderen Leser vielleicht auch den eine oder anderen Autroen näher und ich finde diese kleinen, aber feinen Anthologien immer super als Geschenk oder kleine Aufmerksamkeit – vorausgesetzt, man weiß, dass der beschenkte Krimis mag …

Schwaben-Engel

Schwaben-EngelSteffen Braig 11

Klaus Wanninger

Imposant ragen die mächtigen Mauern der Comburg über Schwäbisch Hall in den Himmel. Allerdings kann sich Kommissar Steffen Braig, erfahrener Ermittler des Stuttgarter Landeskriminalamtes, dem mittelalterlichen Flair der weitläufigen Anlage nicht so hingeben, wie er es gerne tun würde. Zu sehr beschäftigt ihn augenblicklich der traurige Anblick der toten, engelgleichen jungen Gestalt, deren Körper am Fuße der Burg gefunden wurde. Ein erster Ermittlungserfolg scheint sich eingestellt zu haben, als Braig und seine Kollegen glauben, dem Mörder des Mädchens in der Nähe von Ludwigsburg auf die Spur gekommen zu sein. Doch plötzlich wird unterhalb der Burg Teck am Rand der schwäbischen Alb ein weiterer zarter Körper eines bildhübschen jungen Mädchens gefunden. Erneut hat ein skrupelloser Täter zugeschlagen. Im Zuge der fieberhaften Ermittlungen tut sich vor den Ermittlern des Stuttgarter LKA ein wahrer Albtraum menschlicher Abgründe auf …


Mordsgipfel

MordsgipfelKrimis aus Bayern

div. Autoren

14 Krimis, u.a.: Von der Partnachklamm aus schweben die Gondeln der Graseckbahn durch idyllische Berglandschaft. Keiner ahnt, welch tödliche Tragödie sich einst in einer der kleinen Kabinen abgespielt hat. / Im Bergsteigerdorf Sachrang freut man sich auf die Sonnwendfeier am Geigelstein. Doch ein Feuerteufel treibt sein Unwesen. / Am Fuße des Wallbergs liegt ein alter Hof. Die Tochter des Bauern fühlt sich alleingelassen in der düsteren Stube. Oder sind da Schatten? / An einem eiskalten Wintermorgen stürzt ein Auto über die Felskante des Staffelsteins. Schuld war nicht das Navi. / Auf den windgepeitschten Höhen des Fichtelgebirges fordert ein altes Verbrechen erneut seinen Blutzoll. / Der am Säuling erdrosselte Wanderfreund ist nicht die einzige Leiche innerhalb einer Woche. Das wird sogar der Allgäuer Unterwelt zu viel. / 1888: Prinzregent Luitpold hat sich zu einer Jagdpartie rund um den Tegelberg angekündigt. Da wird in der Nähe des königlichen Jagdhauses ein Geköpfter aufgefunden. In seiner Geldbörse: ein Foto des Prinzregenten. Dessen Augen sind ausgestochen.


SØG. Schwarzer Himmel

Sog Schwarzer HimmelNina Portland 2

Jens Henrik Jensen

In einer Gewitternacht trifft ein gewaltiger Blitzeinschlag die Kohlehalde von Esbjerg. Es regnet Kohlestücke. Und die Leiche eines Ermordeten taucht auf … Der Unbekannte wurde gefoltert, bevor man ihn erlöste. Nina Portland forscht noch nach der Identität des Opfers, von der Regenbogenpresse KOHLENMANN getauft, als wieder ein Mord geschieht. Sie ahnt, dass mehr dahintersteckt als Rache oder Leidenschaft – und ermittelt ohne Rückendeckung. Bald bestätigt sich ihr Verdacht: Sie ist einem internationalen Verbrechen auf der Spur. Der Fall dreht sich um hochbrisantes Material: die Dokumentation einer Hinrichtung. Dem Video sind geheime Mächte auf der Spur – und Nina Portland gerät in die Schusslinie …


Ordentlich gemordet

Ordentlich gemordetHauptkommissar Palutzki 21

Harald Schneider

Kommissar Palzkis Chef, Klaus P. Diefenbach, will unbedingt den Goldenen Ankerorden, die höchste Auszeichnung der Ludwigshafener Karnevalsvereine, verliehen bekommen. Die beiden besuchen mehrere Karnevalsveranstaltungen, bei der es jedes Mal zu einem mysteriösen Todesfall kommt. Palzki kann zunächst keinerlei Verbindungen zwischen den Taten erkennen, außer dass es sich bei den Opfern um wichtige Repräsentanten der Veranstalter handelt. Doch dann kommt Palzki einem perfiden Verbrecher auf die Spur, der nur ein einziges Ziel verfolgt …


Was damals geschah

Was damals geschahLisa Jewell

In einem großen herrschaftlichen Haus in Londons elegantem Stadtteil Chelsea liegt ein Baby in seinem Bettchen. Das kleine Mädchen ist satt und zufrieden, es fehlt ihm an nichts. In der Küche des Hauses liegen drei verwesende Leichen. Neben ihnen eine hastig hingekritzelte Nachricht. Die drei sind seit Tagen tot. Doch wer hat sich dann um das Kind gekümmert? Und wo ist diese Person jetzt? Fünfundzwanzig Jahre später erhält eine junge Frau namens Libby einen Brief, der sie überraschend zur Erbin des Anwesens erklärt. Die Fragen von damals wurden nie beantwortet. Und schon bald beschleicht Libby das Gefühl, dass sie nicht allein im Haus ist


Die falsche Zeugin

Die falsche ZeuginKarin Slaughter

Anwältin Leigh musste schon immer härter kämpfen als andere. Denn ihre Kindheit war geprägt von Gewalt und wurde vor Jahrzehnten durch ein brutales Verbrechen abrupt beendet. Seitdem sucht sie Schutz hinter der unauffälligen Fassade ihres gutbürgerlichen Lebens. Bis sie den Auftrag bekommt, die Verteidigung eines mutmaßlichen Vergewaltigers zu übernehmen. Der Fall könnte Leighs Karriere einen mächtigen Schub verpassen. Doch als sie dem Angeklagten gegenübersteht, wird ihr klar, warum er ausgerechnet sie als seine Anwältin auserkoren hat. Sie kennt ihn. Und er kennt sie. Und er weiß genau, wovor Leigh seit zwanzig Jahren davonläuft.

Links
Alle Titel- Links führen zu den jeweiligen Verlagen, die Eigentümer der Cover und des Klappentextes sind. Wenn ich Rezensionen zu den vorgestellten Titeln habe, werde ich sie nachträglich hier verlinken. Erscheinungstermine können sich jederzeit ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.