Lieblingsautoren
Kommentare 4

Val McDermid – Psychologische Besonderheiten

Val McDermid Psycologische Besonderheiten

Val McDermid wurde 1955 in Kirkcaldy, einer kleinen Hafenstadt in Schottland geboren. Viel Zeit verbrachte sie als Kind auch in dem Bergbauort East Wemyss bei ihren Großeltern.  Sie besuchte schon mit 17 Jahren das St. Hilda’s College in Oxford. Sie war dort die erste Studentin, die von einer staatlichen Schule in Schottland stammte. Heute lebt sie  mit ihrem Sohn (* 2002), ihrer Lebensgefährtin und drei Katzen in Alnmouth in Northumberland im Nordosten Englands. 2014 zog sie zurück nach Schottland und lebt nun in Edinburgh.[1]

Gerechtigkeit

Während des Studiums war sie Vorsitzende der Studentenvertretung. Einen Faible für Gerechtigkeit hat sie auch heute noch und in vielen ihrer Bücher geht es genau darum. Nach dem Abschluss ihres Studiums wurde sie Journalistin und war auch als Bühnenautorin erfolgreich. Es dauerte jedoch bis 1987, bis sie mit Die Reportage ihren ersten Erfolg als Romanautorin hatte.

Diversität

Zu den  bekanntesten Figuren von Val McDermid zählen die lesbische Journalistin Lindsay Gordon und die Privatdetektivin Kate Brannigan, eider zählt die Reihe wohl zu den bereits abgeschlossenen Reihen. Val McDermid  thematisiert Homosexualität immer wieder in ihren Romanen und engagiert sich auch darüber hinaus für die Gleichstellung Homosexueller.

Profiler

Eine weitere bekannte Reihe hat den Profiler Tony Hill und DI Carol Jordan als Hauptakteure und bildet die Vorlage zur Fernsehserie Hautnah – Die Methode Hill (Wire in the Blood, 2002–2008). Tony Hill löst, immer ein bisschen geistesabwesend und trotzdem sehr fokussiert gemeinsam mit der Polizei eine ganze Reihe Fälle.

Cold Cases

Seit 2003 gibt es mit Karen Pirie eine vierte Hauptfigur mit einer eigenen Reihe. Pirie ist Detective Chief Inspector bei der schottischen Polizei und leitet die HCU, die Historic Cases Unit. Als Fan von sog. Cold Cases mag ich diese Reihe besonders und auch hier geht es recht psychologisch zu

Auszeichnungen

Val McDermid ist eine genauso erfolgreiche und beliebte wie fleißige Autorin. Ihre Bücher erscheinen weltweit in mehr als vierzig Sprachen und wurden mit zahlreichen Preisen bedacht.Den Diamond Dagger der britischen Crime Writers’ Association, die höchste Auszeichnung für britische Kriminalliteratur, erhielt sie 2010 für ihr Lebenswerk.

Einzelbände
  • Ein Ort für die Ewigkeit
  • Die Erfinder des Todes
  • Abgekupfert (Kurzgeschichten)
  • Das Moor des Vergessens
  • Alle Rache will Ewigkeit
  • Der Verrat
  • Anatomie des Verbrechens: Meilensteine der Forensik (Sachbuch) 
Karen Pirie
[stbpro id=”reihe”]
  • Echo einer Winternacht
  • Nacht unter Tag
  • Der lange Atem der Vergangenheit
  • Der Sinn des Todes
  • Das Grab im Moor
Lindsay Gordon
  • Die Reportage
  • Das Nest
  • Der Fall
  • Der Aufsteiger
  • Das Manuskript
  • Die Geiselnahme (letzter Band 2003)
Kate Brannigan
  • Abgeblasen
  • Luftgärten
  • Skrupellos
  • Clean Break
  • Das Kuckucksei
  • Das Gesetz der Serie (letzter Band 1998)

4 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.